Bürgeraktion um Corona in Bad Reichenhall - Tag der Freiheit - Querdenken

* * * * * * *
    • Die Bereitschaft, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen, ist von 79 % im April auf 56 % im September gesunken. Einer Impfpflicht stimmen nur noch 46 % zu, im April waren es noch 73 %. (09/2020)
    • Der ehemalige Direktor des internationalen Forschungsnetzwerks Cochrane, Gerd Antes, hat davor gewarnt, sich auf die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus zu versteifen. Gegenwärtig werde viel zu viel auf den Impfstoff gehofft, betonte Antes. In der Forschungswelt spreche man sich aber vielmehr dafür aus, nicht-pharmakologische Interventionen genauer zu prüfen. Dazu zählte er unter anderem die Ausgestaltung der Abstandsregeln. Selbst mit einem Impfstoff werde das Virus nicht verschwinden, sagte er im Deutschlandfunk. Dieser werde nur eine gewisse Wirksamkeit haben. Außerdem werde es weiterhin Impfgegner geben. Mit einem Impfstoff würde man keine Herdenimmunität erzeugen, sondern dieser vermutlich nur näher kommen. (17.8.20)

    • Pandemie-Ende durch Impfung
      - Während wir in fast allen Medien pausenlos erfahren, dass die Pandmeie, also der Lockdown anhält, bis ein Impfstoff gefunden ist,  den wir dann allesamt gleich konsumieren, nuu warnt Hendrik Streeck davor, sich auf die Entdeckung eines Impfstoffs gegen das neuartige Coronavirus zu verlassen.- 
        
    • Falls Sie es nicht bemerkt haben. Die EU und ihre Regierungen haben die Umweltverträglichkeitsprüfung für mögliche Covid-19-Mittel abgeschafft.
      Freie Bahn für Big Pharma und die Gentechnologie.
      Von Druck für kooperative Forschung, statt kapitalistischem Wettrennen ums profitable Monopol habe ich dagegen noch nichts vernommen. 07/2020
nach oben