Bürgeraktion um Corona in Bad Reichenhall - Tag der Freiheit - Querdenken

* * * * * * *

Geht es hier um Gesundheit oder um Herrschaft?

 Der Horror von Berchtesgaden: 0,7 % der EinwohnerInnen des Landkreises Berchtesgaden gelten als "Fälle". Von diesen sind 3,3 % "an oder mit Corona" verstorben. 0,02% der Ew. fielen damit der "Pandemie" zum Opfer (Quelle: RKI, aktueller Stand 19.10. 0:00). Deshalb gilt ab morgen ein Lockdown… "Wichtig ist, dass die Kliniken in Freilassing und Berchtesgaden Covid-frei bleiben", so LR Kern. 

@norberthaering: Update 22.10. - Was ist los im Berchtesgadener Land?  https://norberthaering.de/unkategorisiert/berchtesgaden-traunstein-covid/

Die Quote der Hospitalisierten an den als aktiv geltenden Fällen entfernt sich weiter nach unten vom gesamtdeutschen Durchschnitt. Es bleibt sonderbar.

 

Dienstag, 20.10.20 um 14.00 Uhr strikte Corona-Beschränkungen, die einem Lockdown gleichkommen. 

Die Beschränkungen im Überblick:

  • Ausgangsbeschränkungen: Das Verlassen der eigenen Wohnung ist ab Dienstag nur noch bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Dazu zählen beispielsweise die Ausübung beruflicher Tätigkeiten, nötige Einkäufe, aber auch Sport und Bewegung an der frischen Luft.
  • Restaurants und andere Freizeiteinrichtungen müssen schließen. Restaurants dürfen aber Essen zum Mitnehmen verkaufen.
  • Schulen und Kitas werden geschlossen. Es soll lediglich eine Notbetreuung geben, wie Landrat Bernhard Kern sagte. 
  • Auch alle Veranstaltungen werden untersagt. Eine Ausnahme soll es aber geben: Weiterhin sollen Gottesdienste erlaubt sein. 
  • Hotels müssen ebenfalls schließen, außer für Übernachtungen für Geschäftsreisende.

Es sind bayernweit die ersten Ausgangsbeschränkungen seit mehreren Monaten. Die Beschränkungen gelten von Dienstagmittag an zunächst für zwei Wochen.

 

Sylvia Hinterseer CC-BY 4.0

Aufgerüttelt durch Demonstrationen und sich verstärkenden zivilen Ungehorsam dämmert es nun auch den Bundestagsparteien: Die Sache mit den Notverordnungen zu Corona kommt nicht mehr an. Da muss man im Verständnis Söders die Zügel anziehen, wo gelingt das besser als im schwarzen CSU-Wahlkreis Berchtesgadener Land. Mit einem niedrigeren Infektionswert als in den Nachbarkreisen bringt es der Zufall mit sich, dass bei allgemein ansteigenden Positivwerten des PCR-Tests im BGL am heutigen Montag bundesweit Rang 1 bei den 7-Tage-Inzidenz-Werten erreicht wurde. Für Söder die Gelegenheit, ein Exempel zu statuieren.
Die Bundesregierung und das Gespann Merkel/Söder mauern sich ein, gegenüber der weltweiten (WHO) Einschätzung, dass die Gefährlicheit des Sars-Cov-2 überschätzt worden ist.

Es geht wohl gar nicht so sehr um Corona?


 

Bill Gates also, so sagte er es in seinem jüngsten Interview, will uns noch vier weitere Jahre quälen, vier weitere Jahre die Welt, wie wir sie gekannt haben, zerstören, um sie dann aufwendig und nach seinem Gusto wieder aufzubauen. Wenn wir ihn lassen ...

 

 

Der Wind dreht sich, nachdem nicht nur die kleinere Oppositionspartei mit Herrn Aiwanger sich über das autoritative Gebahren des Herrn Ministerpräsident beschweren, nachdem nun auch die grüne Opposition bei zurückgehender Beliebtheit Markus Söders ein Problem mit unseren freiheitlichen Grundrechten sieht, ändert sich auch die lokale Einschätzung. Die Zeugen Coronas werden zur Minderheit. Natürlich nicht ohne Distanzierung zu Verschwörern usw....

Wo das grüne Urgestein Bartl Wimmer vor Tagen auf FB noch tönte: "Ich mahne deshalb bis zum Beweis des Gegenteils zu ganz erheblich mehr Vorsicht aller ! Wir müssen die Lage j e t z t absolut ernst nehmen: ein exponentiell voranschreitendes, ungebremstes Geschehen kann gar nicht ernst genug genommen werden !!
Nein wir brauchen keine Panik - aber ein deutliches Zurückfahren der direkten sozialen Kontakte scheint leider wieder notwendig zu werden. Abstands - und Hygieneregeln sowieso !!"
-stellt sich das heute so dar:


Was bleibt zu tun - Im Schatten eines Lockdown, der keiner ist, solange man fleißig einkaufen und den Friseur besuchen will, - an Kinder, die zu Beginn der Herbstferien noch am Stoff des letzten Schuljahres herumhakeln denken wir jetzt mal nicht? Sind die Politiker, die vor 1 1/2 Jahren Eltern noch bestrafen ließen, weil sie einen Tag zu früh in den Urlaub starten wollten, jetzt eigentlich im Gefängnis? - neh - immer noch im Dienst!

Wir sind vielseitig unterwegs, regen zu Spaziergängen an, versuchen mit verschiedenen Aktionen aufzurütteln - jedenfalls sehen wir uns durch die aktuellsten Entwicklungen in unseren Einschätzungen über die letzten Monate voll bestätigt - aber bitte rechnen Sie damit - der Druck wird zunehmen, es geht nicht um Gesundheit - es geht um Herrschaft!
Und vergessen Sie nicht:



 

 

nach oben