Bürgeraktion um Corona in Bad Reichenhall - Tag der Freiheit - Querdenken

* * * * * * *

22.8.20 - Rathausplatz Bad Reichenhall - 11:30 - Corona bekämpfen - mit Politik und Maske - oder mit Evidenz?


Aufzeichnung auf youtube
Athi / Anmoderation 00
Martin 2:42
Athi 29:46
Marietta 32:36
Athi 37:17
Dieter 38:07  Redetext unten Stimmengeflüster
Athi 42:56
Karina 44:43
Athi 46:33Karola 52:49
Athi 56:43
Alfred 1:12:12
Matthias W. 1:14:51 Redetext unten
Athi 1:22:09

Liebe Covidioten, das Infektionsgeschehen in D kocht über!

Trotz aller Emotion - Es wimmelt von Infos und fake news in allen Medien. Verschwörer in der Wall Street oder im Mossad oder beim Bilderberg hätten ein Virus in die Welt gesetzt, um sich diese untertan zu machen. Keine rassistischen Dummheiten wie die vom "chinesischen Virus". Keine Behauptungen, wir hätten es gerade mit einem simplen Schnupfen zu tun. Wir berichten über veröffentlichte, aber irgendwie wenig sichtbare Informationen. Vor allem aber solche, die helfen, einen kritischen Abstand zu regierungsamtlichen Verlautbarungen zu halten.

Zur Evidenz, die sich aufnötigende Realität in der Corona-Diskussion:

Wir werden täglich mit Nachrichten zur Bedrohlichkeit der Pandemie überschüttet »Seit Monaten vergeht fast kein Tag, da Karl Lauterbach, der Gesundheitsexperte der SPD, nicht vor irgendwas im Zusammenhang mit Corona warnt.

Nachrichten heute: die Zahl der täglich gemeldeten Infektionen hat die Zahl von 2000 Fallzahlen überschritten – (später: „ist um mehr als 2.000 gestiegen“) Ausweitung der Corona-Tests bei Reiserückkehrer auch auf Bus- und Bahn. Die sollen die Tests selbst bezahlen, ähnlich wie Flughafengebühren. (heute um 7 morgens kam noch: das hinge mit der Zahl der Tests zusammen, um 8 weg).

Zur Sprachregelung: "Bestätigte Covid-19-Erkrankte" = Jede Person mit direktem labordiagnostischen Nachweis von SARS-CoV-2 (z.B. PCR) , unabhängig von der Symptomatik.

Konkret schaut das so aus:

relativierte positive Tests

aus: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2020-08/neuinfektionen-corona-zahlen-bedeutung

Ein anderer Zugang zur Evidenz der Corona-Pandemie ist die Analyse, welche Viren kommen in D aktuell aktuell vor? Unter Führung des RKI wurde das deutsche Sentinelsystem entwickelt. (Beschreibung ab min 4).

 vgl. auch wöchentlicher RKI – Bericht

 Im Endeffekt haben wir also keine Corona-Viren in den Arztpraxen und dabei auch immer weniger Corona-Fälle.

Evident sind aktuell in D 228 Intensivbehandlung. Es gibt jedoch 1200 Standorte für Covidpatien
- 4 von 5 Kliniken streiten sich, wer den nächsten bekommt. (Im Klinikverbund BW bekommt die Klinik /d 500 € für ein freigehaltenes oder belegtes Coronabett. Könnte das die Problematik befeuern?)

Es gilt die Lebensregel: Alles ist möglich, alles kann sein !

12-18.8, 35 Tote mit Corona  p/w 18-22.000 Menschen in D - warum liest man das nirgendwo?

 

Immer das gleiche Virus mit unterschiedlichen Maßnahmen?

  • Frankreich: verschärft Maßnahmen, Masken auf bestimmten öffentlichen Plätzen, bald am Arbeitsplatz tgl 4-24 Tote
  • Australien -Ausgangssperre Melbourne Katastrophenalarm, Bis Anfang 13. September mit Ausgangssperre - 22- 5 Uhr -Neuinfektionen 214 - davor 250 , 273
  • am Demokratiefeindlichsten sind die Neuseeländer - woher es kommt naja - Die Wahl musste vier Wochen verschoben werden - Fälle 12, 9 , 13 , 7 Fälle

Welche Evidenz liefert eigentlich unsere Corona-App?

  • Idealerweise sollten 60% der Bürger diese App installieren. Auf technische Details möchte ich gar nicht eingehen.
  • Aber nun stellt sich nach Veröffentlichung der Bestellung durch den Bund heraus, es können max. 25 Millionen Nutzer verwaltet werden. Es wird mit 16 Mio Downloads animiert, mit ins Boot zu kommen.
  • Aktueller Stand: App meldete insgesamt so viele Fälle, wie gestern als neue bestätigte Fälle gemeldet wurde - 1.679 User haben eine Tele-Tan erhalten, um damit verifiziert mitteilen zu können, daß sie positiv getestet seien. Gemessen an der Zahl der Downloads sind das 0,01%. Nun haben aber ganze 222.248 User sich bei den Hotlines gemeldet, entweder um sich zu registrieren oder weil irgendetwas nicht funktioniert. Damit ist das die maximale Zahl der wirklich eingesetzten Apps. Sie macht 1,3% der Downloads aus.

Bayern sucht weiter nach 46 Infizierten – wie fragwürdig ist das?

Dazu aus einer Analyse: „Rätselhaft ist zudem, dass nicht genügend gewürdigt wurde, wie „Patient 1“ es am Tag seiner eigenen Ansteckung, spätestens aber am Tag darauf geschafft hatte, „Patient 3“ anzustecken, aber nach eigenen Angaben weder die eigene Familie noch seine Freunde, die er eine Woche lang – mit und ohne Symptome – um sich hatte. Er selbst wunderte sich zurecht darüber, doch den Briefeschreibern war das keine Zeile wert. Dass die chinesische Kollegin stundenlang in einem Flugzeug geflogen ist, sich an den Tagen bei Webasto mit mehr Personen als „Patient 1“ und vielleicht „Patient 2“ getroffen hat und vermutlich auch in einem Hotel, einem oder mehreren Restaurants und mehreren Taxis aufgehalten hat, war offenbar auch egal.“  Weitere Hinweise zu Super-Spreader-Ereignisse

 

Ob es gelingen wird, eine Angststimmung bis ins Frühjahr aufrechtzuerhalten, steht dahin. Ein erheblicher Teil des Karnevalsgeschehens findet auf der Straße statt - mit entsprechend geringerem Infektionsrisiko. Heinsberg taugt nicht wirklich für Panikmache. Vor allem: Millionen Menschen haben inzwischen die Erfahrung gemacht: Das Narrativ von Superspeader-Ereignissen ist verlogen. Es gibt keinerlei "Ausbrüche" nach den Großdemonstrationen von Black Lives Matter und den GegnerInnen der Corona-Maßnahmen. Keine beim gegeißelten massenhaften Schlauchbootfahren in Berlin, keine bei den "asozialen" Raver-Feiern in den Großstadtparks. In Minsk demonstrieren Tausende ohne eine einzige Maske – und Merkel erklärt, ihr Herz sei ganz doll dabei. Für Deutschland allerdings warnt sie vor „schnellen Lockerungen“.

Wir haben keine Beleg, dass es sich hier um einen Killervirus handelt. Und immer mehr bemerken, dass was nicht stimmt. Aber ihnen fehlen entscheidende Informationen. Die Phantasie-Geschichten blühen wie nie zuvor. 

Seid ihr auch so coronamüde, der Manipulation müde und – vor allem! – merkelmüde?

Vielleicht läßt sich im März ja sagen: Wo geschunkelt wird, fallen Spähne,  vielleicht schon zum Karnevalsbeginn am 11.11. ?

Erinnern wir uns: Es sind die gleichen Experten und Regierenden, die gestern unser Gesundheitssystem planmäßig (nicht etwa nur fahrlässig) ruiniert haben, die uns jetzt vorschreiben, was richtig und was verboten ist.

Seit Monaten werden wir mit Ordnungsrecht regiert - das ist eine Schande für unsere Gewaltenteilung.

In allen Strukturen, in Behörden, großen Firmen setzen sich die durch, die am besten mit Verordnungen, Richtlinien zurechtkommen, neue erfinden – statt jenen, die sich mit konkreten Inhalten beschäftigen. Wir haben eine Situation, in der es nicht um Inhalte - sondern um ein System von Vorschriften geht - also wir diskutieren, ob das Nichttragen von Masken härter bestraft werden soll, nicht mehr, ob es überhaupt Sinn macht, bzw. der Gesundheit abträglich ist.

Der Nachweis der Nützlichkeit ist brüchig. Da werden zum einen Gasmasken aufgesetzt, zum anderen gerademal Krägen hochgezogen. Politisch gesehen ist alles nützlich. Man weist sich durch Maskentragen als systemkonform aus.

Umfassende Studien stellen die Nützllichkeit in Frage! 

 

 

  • Lauterbach: der klassische Lappen bringt nix - Lüften bringt mehr ... Unterricht auf 30 min kürzen und 10 min lüften! - Warum trägt man dann Masken im Freien?
  • Warum trägt man überhaupt welche, wenn der klassische Lappen für die Aerosolkonzentration so gut wie nichts bringt?
  • »Seit Monaten vergeht fast kein Tag, da Karl Lauterbach, der Gesundheits­experte der SPD, nicht vor irgendwas im Zusammenhang mit Corona warnt.«

Eine Übersicht zur Forschung -Stand 15.8.20 - übersetzt:
Ein Überblick über die aktuelle Evidenz zur Wirksamkeit von Gesichtsmasken.


  1. Studien über die Wirksamkeit von Gesichtsmasken

    Bislang fanden die meisten Studien wenig bis gar keine Belege für die Wirksamkeit von Stoffgesichtsmasken in der Allgemeinbevölkerung, weder als persönliche Schutzausrüstung noch als Quellenkontrolle.

        Eine im Mai 2020 von der US-CDC veröffentlichte Metastudie über eine Grippepandemie ergab, dass Gesichtsmasken keine Wirkung hatten, weder als persönliche Schutzausrüstung noch als Quellenkontrolle. (Quelle)
        Eine Überprüfung durch das Oxford Centre for Evidence-Based Medince vom Juli 2020 ergab, dass es keinen Beweis für die Wirksamkeit von Stoffmasken gegen Virusinfektion oder -übertragung gibt. (Quelle)
        Eine länderübergreifende Covid-19-Studie der University of East Anglia ergab, dass eine Maskenpflicht keinen Nutzen bringt und sogar das Infektionsrisiko erhöhen kann. (Quelle)
        Eine im April 2020 von zwei US-Professoren für Atemwegs- und Infektionskrankheiten von der University of Illinois durchgeführte Untersuchung kam zu dem Schluss, dass Gesichtsmasken im Alltag keine Wirkung haben, weder als Selbstschutz noch zum Schutz Dritter (so genannte Quellenkontrolle). (Quelle)
        Ein Artikel im New England Journal of Medicine vom Mai 2020 kam zu dem Schluss, dass Stoffgesichtsmasken im Alltag wenig bis gar keinen Schutz bieten. (Quelle)
        Ein Cochrane-Review (Vorabdruck) vom April 2020 ergab, dass Gesichtsmasken in der Allgemeinbevölkerung oder bei Mitarbeitern des Gesundheitswesens die Fälle von grippeähnlichen Erkrankungen (ILI) nicht verringern. (Quelle)
        Eine Überprüfung der Norwich School of Medicine (Vorabdruck) vom April 2020 ergab, dass "die Evidenz nicht stark genug ist, um eine weit verbreitete Verwendung von Gesichtsmasken zu unterstützen", aber die Verwendung von Masken durch "besonders gefährdete Personen, die sich in vorübergehend höheren Risikosituationen befinden", unterstützt. (Quelle)
        Eine im Juli 2020 von japanischen Forschern durchgeführte Studie ergab, dass Stoffmasken aufgrund ihrer großen Porengröße und der allgemein schlechten Passform "keinen Schutz gegen Coronaviren bieten". (Quelle)
        Eine Studie aus dem Jahr 2015 im British Medical Journal BMJ Open ergab, dass Stoffmasken von 97% der Partikel durchdrungen werden und das Infektionsrisiko erhöhen können, indem sie Feuchtigkeit zurückhalten oder wiederholt verwendet werden. (Quelle)

    Zusätzliche Aspekte

        Trotz der weit verbreiteten Verwendung von Gesichtsmasken erlebte Japan seine jüngste Grippeepidemie, bei der vor nur einem Jahr, im Januar und Februar 2019, mehr als 5 Millionen Menschen erkrankten. Im Gegensatz zu SARS-2 wird das Grippevirus jedoch auch von Kindern übertragen.
        Viele Staaten, die im Frühjahr oder Frühsommer in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften obligatorische Gesichtsmasken einführten, wie Hawaii, Kalifornien, Argentinien, Spanien und Japan, verzeichneten ab Juli immer noch einen starken Anstieg der Infektionen, was auf eine geringe Wirksamkeit der Maskenpolitik hinweist.
        Es gibt zunehmend Hinweise darauf, dass das SARS-2-Coronavirus zumindest in bestimmten Innenräumen nicht nur durch Tröpfchen, sondern auch durch kleinere Aerosole übertragen wird. Aufgrund ihrer großen Porengröße und ihrer schlechten Passform können Stoffmasken jedoch keine Aerosole herausfiltern (siehe Videoanalyse).
        Die WHO räumte gegenüber der BBC ein, dass ihre Aktualisierung der Maskenpolitik vom Juni 2020 nicht auf neue Erkenntnisse, sondern auf "politische Lobbyarbeit" zurückzuführen sei: "Uns war von verschiedenen Quellen mitgeteilt worden, dass der WHO-Ausschuss, der die Beweise prüfte, die Masken nicht befürwortete, sie aber aufgrund politischer Lobbyarbeit empfahl. Dieser Punkt wurde der WHO vorgelegt, die nicht dementierte". (D. Cohen, medizinischer Korrespondent der BBC)
        Entgegen der landläufigen Meinung haben Studien in Krankenhäusern ergeben, dass das Tragen einer medizinischen Maske durch die Chirurgen während der Operationen die postoperativen bakteriellen Wundinfektionen bei den Patienten nicht verringert hat.
        Bei Kindern ist das Risiko der Covid-19-Krankheit und ihrer Übertragung sehr gering - viel geringer als bei einer Grippe - und Gesichtsmasken für Kinder sind daher im Allgemeinen nicht angezeigt.
        Während der berüchtigten Grippepandemie von 1918 war die Verwendung von Stoffgesichtsmasken in der Allgemeinbevölkerung weit verbreitet und an einigen Orten obligatorisch, aber sie machten keinen Unterschied.

    Auf Hawaii: Masken und Infektionen (Quelle: JW)
    Dr. Theodore Noel erläutert die Problematik des Gesichtsmasken-Aerosols:

    2. Studien, die behaupten, dass Gesichtsmasken wirksam sind

    Einige neuere Studien argumentierten, dass Stoffgesichtsmasken tatsächlich gegen das neue Coronavirus wirksam sind und zumindest die Infektion anderer Menschen verhindern könnten. Die meisten dieser Studien leiden jedoch unter einer schlechten Methodik und zeigen manchmal das Gegenteil von dem, was sie behaupten.

    In der Regel ignorieren diese Studien die Wirkung anderer Maßnahmen, die natürliche Entwicklung der Infektionszahlen, Veränderungen in der Testaktivität, oder sie vergleichen Länder mit sehr unterschiedlichen Bedingungen.

    Ein Überblick:

        Eine deutsche Studie behauptete, dass die Einführung der Maskenpflicht in deutschen Städten zu einem Rückgang der Infektionen geführt habe. Die Daten belegen dies jedoch nicht: In einigen Städten gab es keine Veränderung, in anderen einen Rückgang, in wieder anderen einen Anstieg der Infektionen (siehe Grafik unten). Die Stadt Jena stellte nur deshalb eine "Ausnahme" dar, weil sie gleichzeitig die strengsten Quarantänebestimmungen in Deutschland einführte, was in der Studie jedoch nicht erwähnt wurde.
        Eine Studie in der Zeitschrift PNAS behauptete, dass Masken zu einem Rückgang der Infektionen geführt hätten.

Jedenfalls: 

  • Nie werde ich vergessen wie die Politik uns unsere Rechte genommen hat!
  • Nie werde ich vergessen wie man uns Todesangst eingejagt hat!
  • Nie werde ich vergessen Wer & wie man uns der Pharmalobby zum Fraß vorgeworfen hat!
  • Nie werde ich vergessen wie das RKI uns täglich betrogen hat!

 

Dieter Heudecker:

Stimmengeflüster

Keiner soll es hören.

Es wird leise geflüstert, weil es auch auf keinen Fall

irgendeiner – nicht mal im Ansatz – wissen darf.

Geheim. Und gefährlich. Nur für das Gegenüber bestimmt.

Nur für die Eingeweihten.

Mit leisester Stimme.

Als Kind habe ich immer das Gefühl gehabt, dass meine Eltern mich ausschließen, dass sie miteinander und auch mit den anderen Erwachsenen über mich reden, flüstern.

Ich habe es selbst so erlebt, dass ich nie eingebunden war, dass sie über mich, aber nie wirklich mit mir geredet haben.

Es war allergrößte Distanz, ein nicht recht ernst nehmen – ein ich bin ja noch so naiv –

und es war entmündigend, ängstigend.

Ausgeliefert.

Hilflos ihren Ideen und Entscheidungen ausgesetzt.

 

Und das ist im großen Weltengetöse genauso.

Alles im Verborgenen.

Diejenigen, die sich an die Schalthebel der Macht gebracht haben,

sie verfahren wie Eltern und Lehrer

mit scheinbar unreifen, unfähigen Kindern

die man eben auf die eigenen Vorstellungen hinführen will –

einziges, oberstes Ziel.

Und der Weltenlenker Ziele sind weitaus krimineller

als die sichtbaren Ziele der Eltern, der Lehrer, der normalen Gemeinschaft für die Kinder.

Anstand, Familie, Urlaub, Beruf, Wohlstand, Ausbildung, Erfolg und Leistung…

Gemeinschaft ist noch im Auge des Handelns…

Auch gewisse Entscheidungsfreiheiten und Lebenswege sind offen.

Das Lebenskonzept ist manchmal eng, manchmal herrscht Zwang, doch nicht ganz abwegig, nicht direkt und gezielt entartet.

Im Gegensatz zu den Weltenlenkern.

Sie haben ein Konzept für die Menschheit,

das uns alle ebenso wie kleine, unmündige Kinder behandelt –

doch sie haben nicht unser Wohl, unsere Freiheit, unser Glück und unsere Selbstbestimmung im Auge – sondern ganz im Gegenteil.

Ihr Stimmengeflüster ist absolut bösartig, gar wider besseres Wissen.

Die Eltern und Lehrer und der Pfarrer oder die Firmenchefs wussten es oft nicht besser, zu handeln

in ihrer kleinen Welt –

doch die Bösartigkeit der Weltenlenker will eben beherrschen, lenken, kontrollieren, entmündigen, von Entscheidungen völlig ausschließen und je nach Anpassung oder Widerspenstigkeit bzw. Widerspruchsgeist diskreditieren, wegsperren, gar töten.

Alle Mittel sind recht.

Ich wiederhole – jedes Mittel ist recht.

Der einfache, anständige Normalbürger kann sich gar nicht vorstellen,

wie perfide, wie manipulativ, wie kriminell, wie vortäuschend,

und vor allem wie langfristig geplant,

da hinter verschlossenen Türen geflüstert wird.

Seit Jahrhunderten,

langfristig planend,

letztlich bedeutet dieses langfristige Ziel völlige Versklavung,

Freiheitsberaubung, totalen, autoritären Zwang, Gewalt, Militäreinsatz jeder Art,

Mind control in unvorstellbaren Dimensionen,

gar energetische und genetische Veränderungseingriffe sind geplant

wir sehen im Moment eine Art Massentierhaltung des Menschen...

Und bei der Massentierhaltung ist Züchtung und Auslese ein Wesensmerkmal

Es ist ein allerbrutalstes, allergeheimstes Stimmengeflüster…

Da könnte einem schlecht werden...

Erster Schritt, es zu durchschauen.

Zweiter Schritt, in die Eigenverantwortung gehen,

d.h., Entwicklung meiner Unabhängigkeit,

kennenlernen meiner Kraft und Macht

mich mit anderen zusammentun

um die Menschlichkeit auf dieser Erde

im guten Sinn zu verwirklichen....


Matthias W.

Hier mein etwas misslungener Kurzvortrag am Tag der Freiheit z. 22.08.20 in Schriftform.

 

Grüß Gott, hier am Tag der Freiheit, und auch grüß Göttin, um politisch korrekt zu sein.

Ichweis gar nicht was die Menschen bei diesem Gruß denken, oder empfinden. Ich habe auch

noch nie nachgefragt, oder gegoogelt. Ich mag den indischen Gruß Namaste sehr gerne, der sich

über Jogaschulen immer weiter ausbreitet. Die Bedeutung ist, das Göttliche in mir, grüßt das

Göttliche in dir. In diesem Sinne: Güß Gott.

Schön, dass wir hier wieder zusammengekommen sind, trotz „Trenne und Herrsche“, mit 1,50 m

Abstand. Das Ganze kann sich auch wieder verschärfen.

Ja, wir wissen dass Machtstrukturen die Individuen, den Souverän erniedrigen bzw. schwächen

müssen, ansonsten können sie die Menschen nicht beherrschen und bestehen. Mit der immer

offensichtlicher werdenden, konstruierten Pandemie, hat sich das noch zugespitzt.

Wir sind in unserem tiefsten Inneren empathische Wesen, doch das System will uns eintrichtern,

dass der Mensch von Grund auf gierig sei. Nein, dem ist nicht so.

Es gibt so viele verschiedene Versuche mit Kleinstkindern, die uns zeigen dass sie von Grund auf

empathische Wesen sind. .... Nach ein paar Jahren sieht das natürlich dann anders aus.

Das System schult uns gierig zu werden, weil es gierige, anerkennungsbedürftige Menschen

braucht. Schon früh wird uns überall untergejubelt, Du bist noch Nichts, Du musst erst Etwas

werden und Leistung bringen. In der Werbung z.B. wird imlpiziert, so wie Du bist, bist Du nicht

gut genug, du musst erst kaufen, haben, die und die Marke tragen oder benutzen und so und so

riechen, dann bist Du o.k.

So sind wir auch spirituelle Wesen, die zutiefst in das Materielle getrieben wurden. In einem

materialistischen Dasein entstehen dann Ängste, Verlustängste auf allen Ebenen und das wird

gebraucht, ansonsten kann man die Menschen nicht beherrschen.

Alles wird immer wieder verdreht, verfälscht und dient der Schwächung des Individuums.

In den Religionen werden Himmel und Hölle auf später verschoben, der Mensch wird zum

Sünder gemacht und mit einem unmoralischen Geschäft der Schuldbefreiung abhängig gemacht.

Doch Himmel und Hölle sind eine Angelegenheit im Hier und Jetzt, je nachdem wie authentisch,

oder wie nahe wir zu unserer wahren Natur bezogen leben.

Das Verhältnis Arbeitgeber und Arbeitnehmer ist meist nicht einwandfrei. In den meisten Fällen

geben die Menschen ihre Arbeit, ihre Fähigkeit und der vermeintliche Arbeitgeber nimmt sie und

macht ein Geschäft damit. Der Dienst am Menschen wird am schlechtesten entlohnt, Ausbeutung

und die Zerstörung der Umwelt wird, in diesem noch existierenden System am Besten entlohn.

Das Gesundheitswesen beschäftigt sich mit Krankheit, anstelle der Gesundheit. Der Mensch wird

in diesem noch existierenden System in Fachbereiche zerteilt, in denen mit Krankheit

gewirtschaftet wird,Krankheit, Schmerz und die Krise sind nicht unser Feind. Nein, sie sind ein freundliches,

intelligentes, universelles System, das uns anzeigen will, dass unser Verhalten, unser Denken und

Handeln nicht richtig sind. Sie zeigen uns, dass es einer Veränderung bedarf.

Krankheit, Schmerz und die Krise sind ein Indikator um uns wieder zum Wesentlichen, zu den

Dingen zu bringen, die mit unserem wahren Wesen zu tun haben.

Dies betrifft alle Bereiche, so auch Organisationen und Gesellschaftsformen.

Wir brauchen eine Gesellschaftsform die das Wesentliche, das Seelische, Geistige, Spirituelle

beinhaltet.

Last euch nicht verwirren. Der Verstand findet immer mehrere Antworten, doch das Herz nur

eine. Das Herz ist unser wahres Zentrum.

Unser Herz beginnt zu schlagen, da ist das Gehirn noch nicht entwickelt. Es gehen mehr

Nervenbahnen vom Herzen zum Gehirn als umgekehrt. Das Herz lenkt das Gehirn und das

Gehirn den Organismus. Dies ist uraltes Wissen und dies sind die Erkenntnisse der modernen

Wissenschft, die Erkenntnisse des Heartmath Institut`s California. Die können das Herzfeld bis

zu mehreren Metern Durchmesser messen. Das Herzmagnetfeld ist 5000 mal stärker als das

unseres Gehirns.

Wir müssen wieder zu unserem wahren Zentrum finden, zu unserem Herzen. Es ist noch nicht

alles verloren, solange wir, wenn wir Ich anzeigen wollen, noch auf unser Herz deuten und nicht

aufs Hirn.

Albert Eistein:

Der Mensch der Zukunft wird ein Liebender sein, oder er wird nicht mehr sein.

Ich weis, das, was ich wirklich brauche, das braucht jeder andere auch.

Was braucht ein Mensch um gesund und glücklich leben zu können: Gute Luft, gute Nahrung

und Beziehung, Beziehung zu sich selbst und zu seiner Umwelt. Wenn das funktioniert, dann

brauchen wir nicht mehr viel. Es entsteht kein Müll. -

Bei einer Konferenz 2002 in München die unter dem Titel Unity in Duality geführt wurde, bei

der sich Wissenschaftler aus aller Welt trafen, benannte der Quantenphysiker Hans Peter Dürr die

Atome als Wirks und die Kraft, die die Dinge schon im Kleinsten verbindet und neue Formen

hervorbringt Liebe.

So können wir sagen:

LOVE MATTERS

 

 

 

nach oben